Zwei Schulen in einer Grundschule Förderschule Aktuelles Schulleben Klassen Schulleitung Kollegium Mitarbeiter Gremien Partner ... auch das noch? Schulsozialarbeit
04
04.1 Termine
04.2 Aktionen

04. Aktuelles

04.1 Aktuelles/Termine

Einladung zum Tag der offenen Tür

Hildesheim, 13.09.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie gern frühzeitig darauf hinweisen, dass unsere Förderschule Schwerpunkt Sprache auch im Schuljahr 2018/19 wieder eine erste Klasse einschulen wird.
Mittlerweile können viele Kinder mit leichten bis mittelgradigen Sprachauffälligkeiten in Grundschulen inklusiv beschult werden.

Es gibt jedoch immer wieder Kinder, bei denen auch mit 6 Jahren noch gravierende und umfassende Sprachentwicklungsstörungen bestehen. Für diese Kinder ist der Besuch einer kleinen Lerngruppe mit maximal 14 Schülern oft sehr hilfreich, um besonders zu Beginn ihrer Schulkarriere positive Lernerfahrungen in ausreichender Lern-Zeit zu ermöglichen.

Wir laden interessierte Eltern herzlich ein, den Unterricht in unseren Förderschulklassen einmal "live" zu erleben, und zwar:

  • am Mittwoch, den 25. 10. 2017 von 10:10 - 11:40 Uhr
    bei unserem Tag der offenen Tür!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie in Ihrer Einrichtung für diesen Tag werben und den beiliegenden Flyer aushängen und verteilen könnten. Weitere Informationen über unsere Förderschule finden Sie im angehängten Schul-Flyer (PDF-Download, 531 KB).

Es wäre toll, wenn Sie uns bis zum 20.10. eine Rückmeldung geben könnten, wie viele Eltern wir in etwa erwarten dürfen.

Vielen Dank und herzliche Grüße
A. Oberle-Markgraf
Schulleiterin
Chr. Baumann
Förderschullehrerin

INFORMATIONEN zum TAG der OFFENEN TÜR
Die Didrik-Pining-Schule bietet einen Tag der offenen Tür am 25.10.2017 in der Zeit von 10:10 Uhr bis 11:40 Uhr an, bei dem sich Eltern über die Arbeitsweise an der Förderschule Sprache informieren können.
Die Besonderheit unserer Förderschule liegt darin, dass sie eng mit der Grundschule zusammenarbeitet, die sich im gleichen Gebäude unter der Leitung einer Schulleitung befindet.
Hierdurch werden die Kinder zwar durch speziell ausgebildete Förderschullehrerinnen gefördert, haben aber viele Berührungspunkte mit Regelschülern.
Wir nennen dies "gelebte Inklusion".
nach oben



DPS-Fußball-MannschaftDie DPS-Fußball-Mannschaft schaffte beim diesjährigen Fußball-Turnier einen hervorragenden zweiten Platz - immerhin von 36 Mannschaften. Als Gruppensieger kamen sie in die Finalgruppe und konnten sich hier den zweiten Platz erkämpfen.

nach oben

Die Oststadt-Piraten sind los
40 Kinder von 8 bis 12 Jahren können bei den Dreharbeiten in der Steingrube mitmachen
Die Oststadt-Piraten sind los
Ein Kurzfilm-Projekt vom 3. bis 7. Juni in der Steingrube

Hildesheim. Alles fertig zum Entern - die Oststadt-Piraten sind los. Der Name ist Programm beim diesjährigen Sommerferien-Betreuungsangebot in der Hildesheimer Oststadt. Vom 3. bis 7. Juli geht es darum, gemeinsam mit 40 Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren einen Kurzfilm zu drehen. Das Konzept haben sich auf Anregung des Fachbereichs Jugend der Stadt Hildesheim Radio Tonkuhle 105,3, das Kinder- und Jugendzentrum Oststadt KJO und die Schulsozialarbeit der Didrik-Pining-Schule gemeinsam ausgedacht. Ziel ist, die teilnehmenden Kinder so anzuleiten, dass sie am Ende ihren eigenen Piratenfilm gedreht haben.

Dafür wird eine grobe Handlung vorgegeben. Eine Gruppe von Piraten gerät in einen Zeitstrudel und landet mitten in der Steingrube im Jahr 2017. Was sie dort erleben, wie das Schiff auf dem Spielplatz angebunden wird und ob sie wieder in ihre Zeit zurückkehren, ist noch ungewiss. Sicher ist: Sie müssen erst mal die Gegend kennenlernen und die Kinder, die die Steingrube in- und auswendig kennen. Dafür werden die Kinder je nach ihren Interessen in verschiedene Gruppen eingeteilt. Es gibt eine Gruppe für Regie, Drehbuch und Produktion, zwei Schauspielgruppen, eine Stuntman-Gruppe, eine Gruppe für Kostüme und eine für Kamera und Schnitt.

Angeleitet werden die Gruppen von Theresa Frey und Johanna Kraft von der Theatergruppe BwieZack, Markus Bokemüller und Andreas Hahne von der Agentur mrss design, Daria von Schwartzenberg, Schneiderin am Theater für Niedersachsen, Sophie Krause, Annette Leyendecker und Ruben Fritz, allesamt junge Studierende der Universität Hildesheim, erfahrenen Fachkräften wie Sandra Hoffmann, Schulsozialarbeiterin der Didrik-Pining-Schule, Björn von Lindeiner vom Fachbereich Jugend der Stadt Hildesheim, Alexandra Pretsch vom KJO sowie Andreas Kreichelt, geschäftsführender Programmdirektor von Radio Tonkuhle 105,3. "Es war schon toll, ein Team zusammen zu stellen, das über viel Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kindern verfügt. Und darüber hinaus sowohl handwerklich als auch künstlerisch alle Fähigkeiten abdeckt, die man braucht, um die 40 teilnehmenden Kinder mit ihren individuellen Interessen abzuholen", erklärt Kreichelt. Der fertige Film wird nach den Sommerferien in der Didrik-Pining-Schule aufgeführt, weitere Stationen - auch im Internet - sind nicht ausgeschlossen.

Zu Beginn der Ferienbetreuung werden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Ab dann beginnt der Produktionsprozess, in den die Kinder in jeden Abschnitt ihre Ideen und Wünsche auf kreative Art und Weise einbringen dürfen. Dabei soll stets mit einfachen Mitteln gearbeitet werden. "Unser Projekt sehen wir dann als gelungen an, wenn die Kinder am Ende sich zutrauen, danach ihren eigenen Film zu drehen", wünscht sich die Gruppe.

Gefördert und unterstützt wird das Projekt vom Fachbereich Jugend der Stadt Hildesheim, der Johannishofstiftung, der Jugendstiftung Sparkasse Hildesheim Goslar Peine und der Bürgerstiftung Hildesheim.
Die Ferienbetreuung "Die Oststadt-Piraten sind los" findet vom 3. bis 7. Juli täglich von 8 Uhr bis 13 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum Oststadt KJO im Bürgerhaus in der Steingrube 19 A statt. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Kind 25 Euro.
Anmeldungen nimmt die Stadt Hildesheim entgegen unter
www.ferien-hildesheim.de/fb/angebote/angebote

nach oben

Über die Ritter-Rost-Aufführung vom 9. Dezember für die Eltern im Elterncafé können Sie auf der Seite Schulsozialarbeit > Aktivitäten und Projekte mehr lesen.


Elternbrief
An alle Eltern und
Erziehungsberechtigten
der Jahrgänge 1-4 und des
Schulkindergartens
Hildesheim, August 2016

Liebe Eltern,

ich begrüße Sie recht herzlich zum neuen Schuljahr 2016/17. Ganz besonders gilt dies für die Eltern unserer Schulanfänger.
Selbstverständlich steht das Lernen und die Erziehung der Kinder an erster Stelle. Es werden aber auch viele Aktivitäten über den Unterricht hinaus stattfinden, die unser Schulleben bereichern. Hierzu möchte ich Sie bereits im Voraus sehr herzlich einladen und Sie um tatkräftige Unterstützung bitten! Neu an unserer Schule dürfen wir Frau Hoffmann als Schulsozialarbeiterin begrüßen. Sie wird unser Schulleben durch Projekte mit Kindern, Beratung von Lehrkräften, und besonders auch durch Angebote für Eltern bereichern. Auch hierzu lade ich Sie schon jetzt ganz herzlich ein. Das Lehrerteam wird durch Herrn Pfingsten und Frau Spengler verstärkt. Neu im Team der Pädagogischen Mitarbeiterinnen ist Frau Bucksch-Böbe. Frau Bremer hat sich in den Ruhestand verabschiedet. Die neue Sekretärin heißt Frau Aschbrenner.
Herzlich Willkommen!

Einige wichtige Informationen:

  1. Das Sekretariat ist zu folgenden Zeiten geöffnet bzw. telefonisch erreichbar:
    Montag, Dienstag, Mittwoch: 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr
    Donnerstag, Freitag: 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr

  2. Unterrichtsbeginn ist um 8.15 Uhr. Die Schule ist ab 8.00 Uhr geöffnet.
    Berufstätige Eltern können ihr Kind zur Frühbetreuung ab 7.45 Uhr schriftlich anmelden. Formulare sind im Sekretariat oder auf der Homepage erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir Kinder in dieser Zeit nur betreuen können, wenn Sie wirklich Bedarf haben!

  3. Die Kinder des 1. und 2. Jahrgangs der Grundschule sind automatisch für die Betreuung bis 12.50 angemeldet.
    Falls Sie keine Betreuung wünschen, teilen Sie dies bitte dem Klassenlehrer formlos schriftlich mit.

  4. Aktuelle Informationen finden Sie auch immer hier
    auf unserer Homepage www.didrik-pining-schule.de

  5. Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis: Aus Sicherheitsgründen sind die Eingangstüren grundsätzlich geschlossen. Fühlen Sie sich als Eltern trotzdem willkommen und benutzen den Eingang über den Verwaltungsbereich. Hier ist auch eine Klingel angebracht. Haben Sie bitte auch Verständnis dafür, dass Lehrer und Mitarbeiter unbekannte Personen im Schulgebäude bzw. auf dem Pausenhof ansprechen.

Im Namen des gesamten Kollegiums wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern viel Freude und Erfolg im neuen Schuljahr!

Mit freundlichem Gruß
Alexandra Oberle-Markgraf, Schulleiterin

Ferientermine im Schuljahr 2016/17
(angegeben sind der erste und letzte freie Tag.)
Herbstferien 01. Oktober – 16.Oktober 2016
Weihnachtsferien 21. Dezember 2016 – 06. Januar 2017
Zeugnisferien 30. Januar und 31. Januar 2017
Osterferien 10. April – 22. April 2017
Himmelfahrt 25. Mai und 26. Mai 2017
Pfingsten 05. Juni und 06. Juni 2017
Sommerferien 22. Juni – 02. August 2016

Die Zeugnisse werden am 29. Januar 2017 (gilt nicht für die 1. Klassen) und am 21. Juni 2017 ausgegeben. An diesen zwei Tagen ist an allen Schulen Niedersachsens nach der dritten Stunde (bei uns also um 10.55 Uhr) Unterrichtsschluss.
Das gilt auch für den Schulkindergarten und für die Klassen, die keine Zeugnisse erhalten.
Wichtig: An beiden Tagen findet in der Schule keine Betreuung bis 13.00 Uhr statt.


Folgende Info können Sie auch als PDF (88 KB) herunterladen.
DIDRIK-PINING-SCHULE
Zeppelinstr. 32, 31135 Hildesheim
Tel.: 05121/3017050 - Fax: 05121/3017051
E-Mail: didrik-pining@schulen-hildesheim.de

Liebe Eltern,

An unserer Schule gelten einige Regelungen und Absprachen, an die ich Sie zu Schuljahresbeginn erinnern möchte:

1. An unserer Schule gilt die Regelung, dass Eltern, die Ihre Kinder zur Schule bringen, sich vor dem Schulgebäude verabschieden. Die Kinder sind schon groß und schaffen den Weg zum Klassenraum alleine!
Unsere Schulanfänger und Schulkindergartenkinder können in der ersten Schulwoche noch von ihren Eltern begleitet werden.

2. Bitte benachrichtigen Sie umgehend die Schule, wenn Ihr Kind nicht zum Unterricht kommen kann.
Dies kann schriftlich oder per Telefon, Fax oder E-Mail geschehen. Bei Erkrankungen, die länger als drei Tage andauern, benötigen wir ein Attest des behandelnden Arztes. Bitte teilen Sie uns unverzüglich mit, wenn Ihr Kind an einer ansteckenden Krankheit leidet oder ein "Läuseproblem" hat. Nur so können wir eine Ausbreitung verhindern. Bei ansteckenden Krankheiten oder bei einem "Läuseproblem" darf Ihr Kind erst dann wieder zur Schule kommen, wenn ein Arzt mit einem Attest die Unbedenklichkeit bescheinigt hat.

3. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht krank zur Schule. Ein Kind, das sich zum Beispiel schon zuhause erbrochen hat oder über Ohrenschmerzen klagt, gehört ins Bett oder in ärztliche Behandlung und nicht in die Schule.
Die Schule kann keine Krankenbetreuung übernehmen.

4. Hinterlegen Sie bitte unbedingt bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer eine Telefonnummer, über die Sie oder eine andere für das Kind verantwortliche Person vormittags erreichbar sind.
Nur so können wir Sie bei plötzlich auftretenden Erkrankungen oder Unfällen informieren.
Änderungen der Telefonnummer oder der Anschrift teilen Sie bitte zeitnah dem Sekretariat mit.

5. In einem Schulwegeplan haben wir für die Wohnbezirke Schulwege beschrieben, die nach unserem Ermessen weitgehend sicher sind. Bitte halten Sie Ihre Kinder an, diese empfohlenen Wege zu benutzen. Sie bekommen diesen Plan im Sekretariat, falls Sie ihn nicht mehr besitzen.

6. Die Kinder der dritten und vierten Klasse sollen nur mit Genehmigung der Schule mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Anträge hierfür gibt es im Sekretariat. Erst- und Zweitklässler sollen nicht alleine mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Die Fahrradständer für die Kinder befinden sich an der Turnhalle.
Eine Haftung für die abgestellten Fahrräder wird nicht übernommen.

7. Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, setzen Sie es bitte an der Sporthalle ab.
Das verhindert ein Verkehrschaos und damit eine Gefährdung der Kinder in der Stichstraße zum Kindergarten "Käthes Nest" und zum Städtischen Kindergarten Zeppelinstraße.
Wichtig: Bitte befahren Sie nicht den Schulhof, nicht den Lehrerparkplatz und auch nicht den Taxiplatz in der Zeppelinstraße.

8. Bitte schauen Sie regelmäßig in die Postmappe. Alle wichtigen Informationen und Briefe finden Sie darin. Geld muss Ihr Kind nur dann mit zur Schule bringen, wenn Ihnen das vorher schriftlich mitgeteilt wurde.
Bitte seien Sie hellhörig, wenn Ihnen Ihr Kind etwas anderes sagt.

9. Schauen Sie bitte häufiger in den Schulranzen Ihres Kindes. Manchmal machen überflüssige Dinge den Ranzen unnötig schwer. Kontrollieren Sie dabei auch die Vollzähligkeit des Arbeitsmaterials. Wie voll sind die Hefte? Ist Kleber vorhanden? Wo sind Schere, Radiergummi und Lineal? Wie steht es um die Filzstifte? Ist eine Ersatzpatrone für den Füller vorhanden?
Wird an Tagen, an denen die Kinder Sport haben, das Sportzeug mitgenommen?

10. Bücher, die im Rahmen der Lehrmittelausleihe von der Schule ausgeliehen werden, müssen mit einem Umschlag versehen und pfleglich behandelt werden. Bücher, die durch eigenes Verschulden unbrauchbar werden, sind zu ersetzen.

11. Es ist nicht notwendig, dass Kinder ein Handy mit zur Schule bringen. Im Notfall kann jederzeit das Schultelefon benutzt werden. Ein Handy, das im Unterricht benutzt wird, wird eingezogen und den Eltern zugeleitet. Auch teures Spielzeug (z.B. Gameboy) soll nicht zur Schule mitgebracht werden. Bei Beschädigung oder Verlust haftet die Schule nicht und betreibt auch keine aufwändigen Nachforschungen.

12. Erste Ansprechpartner/innen für alle Fragen, die Ihr Kind oder die Klasse Ihres Kindes betreffen, sind die Klassenlehrer/innen. Lehrkräfte können nur vor 8.00 Uhr, zwischen 09.45 und 10.15 Uhr und zwischen 11.45 und 12.15 Uhr an das Schultelefon geholt werden. Sie rufen aber gerne zurück, wenn Sie im Sekretariat eine Nachricht hinterlassen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexandra Oberle-Markgraf, Schulleiterin

Unterrichtszeiten
Bitte achten Sie darauf, Ihr Kind zwar pünktlich, aber nicht zu früh am Morgen loszuschicken bzw. zu bringen! Da die Schule erst um 8.15 Uhr beginnt, sollen die Kinder frühestens um 8.00 Uhr hier sein.
Insbesondere für Kinder berufstätiger Eltern haben wir eine Frühbetreuung eingerichtet. Dafür ist eine schriftliche und verbindliche Anmeldung notwendig. Angemeldete Kinder müssen dann auch um 7.45 Uhr pünktlich in der Schule sein! (Ausnahme: Taxikinder, die aufgrund der Verkehrslage zu spät kommen). Eine offene Betreuung mit ständig wechselnden Kindern in der Pausenhalle ist nicht länger durchführbar.
Anmeldeformulare für die Frühbetreuung erhalten Sie im Sekretariat oder hier auf unserer Homepage (siehe unten).

Infos für die 3. und 4. Klassen:
Anmeldung zum Ganztag und AG-Wahl
In der ersten Schulwoche nach den Sommerferien erhalten Sie die Anmeldezettel für den Ganztag und die Wahlzettel für die Angebote.
Der offene Ganztag beginnt am 15.08.16.


Download


nach oben


04.2 Aktionen

Büchertag am 28.04.17
Impressionen vom BüchertagWir sind die Sprachlernklasse und haben den Leseprojekttag mitgestaltet. Wir haben in dem Buch "Als die Raben noch bunt waren" gelesen. Wir haben bunte und schwarze Raben gezeichnet und gemalt.
Die Raben haben wir auf ein großes Blatt geklebt. Die Wolken haben wir schwarz gemalt. Die Wolken haben die bunten Raben zur Strafe schwarz gemacht. Den Himmel haben wir blau gemalt, die Wiese grün und die Sonne gelb. Wir haben Sätze über die Geschichte geschrieben.
Es hat viel Spaß gemacht!

Impressionen vom Büchertag
Klicke auf das folgende Bild für weitere 15 Bilder. Impressionen vom Büchertag

nach oben

Urkundenübergabe Streitschlichter
Urkundenübergabe StreitschlichterAm Montag, den 23.01.2017 gab es eine kleine Feierlichkeit zur Urkundenübergabe für unsere ersten Streitschlichter an unserer Schule. Mit Musik, Ansprache, Blumen und Kuchen wurden die Streitschlichter mit ihren grünen Westen in ihr Amt eingeführt.
Wir sagen DANKE an Dumoh, Neele, Lalesh, Mustafa, Lara, Aram, Fijona, Niklas und Marie. Danke , dass Ihr euch in Zukunft mit dieser verantwortungsvollen Tätigkeit dafür einsetzen werdet, dass unsere Schule für alle ein friedlicher Wohlfühlort bleibt.
nach oben

Klasse endlich Klassik!
Klasse endlich Klassik!
Das Plakat als PDF herunterladen (822 KB)
Die Didrik-Pining-Schule hat die Gelegenheit und Chance ergriffen und hat nun als eine ausgewählte Schule die Möglichkeit mit ca. 100 Schülerinnen und Schülern ihrer Schule an dem klassischen Konzert des "Ehrbar!"-Ensembles am Freitag, 27.05. 2016 teilzunehmen. Die Kinder des Schulkindergartens sind schon im Vorfeld sehr fleißig und üben selber etwas für das Konzert ein, womit sie ihre Mitschüler und Mitschülerinnen am Tag des Konzerts überraschen wollen.
Das "Ehrbar!"-Ensemble besteht aus Heidrun Blase (Sängerin und Gesangpädagogin an der Universität Hildesheim), Prof. Gerrit Zitterbart (Pianist und Professor für Klavier an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover), Rudolf Krieger (NDR-Redakteur, Musikwissenschaftler und Moderator).

Die Schlüsselfigur stellt Georg V. dar, während dessen Regentschaft die Musikkultur im Königreich Hannover zu einer Blütezeit fand. Es konnte sich zu dieser Zeit mit Namen wie Robert Schumann, Johannes Brahms und Hector Berlioz schmücken. Sie alle wurden maßgeblich von Georg V. gefördert. Während seiner Lebenszeit entwickelte sich der Musikstil von Marschner (dem damaligen Hofkapellmeister) bis Fauré unglaublich rasant und revolutionär.
In den Schulkonzerten werden Kompositionen von Georg V., Marschner, Schumann, Berlioz, Brahms und Fauré altersgerecht dargeboten.
Damit dieses Projekt auch nachhaltig wirkt und die Schülerschaft davon profitieren kann, hat das "Ehrbar!"-Ensemble den Lehrkräften CDs gegeben, damit sie mit ihrer Schülerschaft auch im Vorfeld schon diese auf das Konzert vorbereiten können. Das Konzert wird von der Egerlandstiftung unterstützt und ist für die Schülerschaft und die Schule kostenlos.
Ich selber erlebe eine große Freude an diesem Projekt, wenn ich in den Schulkindergarten komme und mit den Kindern dort an der Überraschung für ihre Mitschüler arbeite. Sie freuen sich schon sehr. Als ich gestern das letzte Mal in der Gruppe war, musste auch gleich mitgeteilt werden, wie oft sie nun noch schlafen müssen, bis endlich das Konzert stattfindet.
Besonders freuen würde es mich, wenn auch die Eltern in Zukunft die Hinführung an die klassische Musik weiter fördern würden, denn diese ist dann ein großes Geschenk für die Seele der Kinder und kann ihnen maßgeblich für ihr Leben etwas mitgeben.

nach oben

Die Hildesheimer Kinder- und Jugendbuchwoche 2016
In der Woche vom 09. bis 13. Mai 2016 fand die diesjährige Hildesheimer Kinder- und Jugendbuchwoche statt.
Auch in der Didrik-Pining-Schule waren wieder drei Kinder-Autoren zu Gast.
In diesem Jahr konnten alle Kinder der Schule an einer Lesung teilnehmen und echte Autoren kennenlernen.

Andreas SchlüterAm Montag, dem 09. Mai las Andreas Schlüter für die Schüler und Schülerinnen der dritten und vierten Klassen. Die Fußballgeschichten machten den Kindern viel Freude.


Jutta WilkeAm Dienstag, dem 10. Mai folgte Jutta Wilke mit zwei Lesungen für die Kinder der ersten beiden Klassen. Zu ihren "Wunschbaumgeschichten" malten die Kinder der Klasse 2f im Anschluss wunderschöne Bilder, über die sich die Autorin so freute, dass sie diese auf ihrer Homepage veröffentlichte.

Wolfram  EickeDen Abschluss machte am Freitag, dem 13. Mai Wolfram Eicke, der eine Lesung für den Schulkindergarten und die ersten beiden Klassen und eine Lesung für die dritten und vierten Klassen durchführte. Besonders seine Mitmachlieder und -geschichten begeisterten alle Kinder. Sie sprachen und sangen mit und führten voller Begeisterung die Bewegungen aus.

Es war mal wieder ein tolles Schulerlebnis und wir danken allen Autoren für die gelungene Woche.

nach oben

fit4future: Das wollen die Kinder der Didrik-Pining-Schule sein!
FIT4FUTURE - ErnährungsworkshopUnd so nahmen sie am 23./24. November 2015 an einem Ernährungsworkshop teil. In einer Filmvorführung und an 7 Stationen lernten sie, wie man durch gesunde Ernährung fit für die Zukunft wird.
Mit Begeisterung rätselten die Kinder, wie viel Flüssigkeit unser Körper enthält, welche Getränke gesund sind, was man als gesunde Zwischenmahlzeit essen kann, wie viel Zucker in verschiedenen Lebensmitteln steckt und welche besonders viel Energie liefern. Spannend war es auch, Gemüse zu ertasten und Düfte zu erraten.
Als Experten standen die Kinder der Klassen 3e und 4e an den Stationen bereit, um allen zu helfen. Das habt ihr super gemacht!
Ermöglicht wurden uns diese zwei Tage durch die Cleven-Stiftung, die das Programm an Schulen in ganz Deutschland und der Schweiz organisiert.

FIT4FUTURE
Ernährungsworkshop für die Kinder der Didrik-Pining-Schule, 23. und 24.11.2015
  • Zu wieviel Prozent besteht der Mensch aus Wasser?
  • Welche Nahrung gibt mir Energie?
  • Wie viele Zuckerwürfel braucht man, um den Zuckergehalt eines Schokoriegels dazustellen?
  • Wer kann eine Aubergine ertasten?
  • Wer kann den Geruch von Zimt erkennen?

FIT4FUTURE - ErnährungsworkshopFür viele Schüler_innen und Schüler der Didrik-Pining-Schule sind das keine schweren Fragen mehr.
Am 23. und 24.11.2015 haben viele Klassen der Schule an einem Ernährungsworkshop des Programms "fit4future" der Cleven-Stiftung teilgenommen.
In Theorie und Praxis lernten die Kinder, wie sie ihren Körper gesund und leistungsfähig erhalten können. Der Workshop fand in der Schule statt.

FIT4FUTURE - ErnährungsworkshopDas Programm "fit4future" unterstützt die Didrik-Pining-Schule schon seit einigen Jahren durch das Bereitstellen von bewegungsfördernden Sportgeräten und das damit verbundene Gesundheitsprogramm.
Vielen Dank an die Multiplikatorinnen und Organisatorinnen Frau Baumann und Frau Soldierer und vielen Dank an die fleißigen Helferinnen Frau Kornek, die Klassen 3e und 4e sowie den Mitarbeiter_innen von Eintracht und dem GO 20!
nach oben

Tag der offenen Tür der Förderschule Schwerpunkt Sprache
Donnerstag, 12. November 2015

Tag der offenen TürAm Donnerstag, den 12. November 2015 standen die Türen aller Klassen der Förderschule Schwerpunkt Sprache der Didrik-Pining-Schule offen. Eltern, Erziehungsberechtigte und Interessierte an der Förderschule Schwerpunkt Sprache waren herzlich eingeladen, die Unterrichtsräume zu betreten und den Unterricht zu erleben. Mit eigenen Augen konnten die Gäste lebendigen und fachlich kompetenten Unterricht in den Klassen 1 bis 4 sehen und sich ein eigenes Bild vom Alltag in einer Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprache machen.
Frau Oberle-Markgraf als Schulleitung und Frau Baumann als fachliche Leitung der Förderschule Schwerpunkt Sprache nahmen die Gäste in der Pausenhalle in Empfang und beantworteten die Fragen der Besucher_innen.
Der Förderverein der Schule sorgte mit Kaffee und Keksen für das leibliche Wohl. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die unermüdlichen Helferinnen!
Viele Gäste nahmen die Chance wahr, die unterschiedlichen Unterrichtsformen der Förderschule in verschiedenen Jahrgangsstufen kennenzulernen: Psychomotorik im ersten Jahrgang, Sprachförderunterricht in der Kleingruppe, Sportunterricht gemeinsam mit einer Grundschulklasse im zweiten Jahrgang, inhaltlich differenzierter Unterricht in Deutsch und Mathematik, kreativer Kunstunterricht und rhythmischer Musikunterricht in Klasse 3 sowie englische Dialoge in Klasse 4.
Viele Besucher_innen waren von den unterschiedlichem Angebot an Fördermöglichkeiten, die die Förderschule Schwerpunkt Sprache der Didrik-Pining-Schule bietet, begeistert.
Und die Schülerinnen und Schüler der Förderschule Sprache? Besser als mit den Worten eines Viertklässlers lässt sich die Rückmeldung zum Tag der offenen Tür nicht ausdrücken:
"Die Leute können gerne jedes Jahr zum Gucken kommen. Ich zeige gerne, was ich alles gelernt habe!"
nach oben


Begrüßung des neuen Schulleitungsteams der
Didrik-Pining-Schule am 03.09.2015

Begrüßung des neuen Schulleitungsteams der Didrik-Pining-Schule 
        am 03.09.2015 Mit einem dreifachen Didrik-Pining-Ruf wurde die neue Schulleitung der Didrik-Pining Schule, Frau Oberle-Markgraf und Herr Gelbrich, lautstark und fröhlich von Kindern und Lehrkräften begrüßt. Das Didrik-Pining-Lied sangen die Kinder voll Inbrunst und Energie und hießen damit die neue Schulleiterin und den neuen Konrektor herzlich in der Schulgemeinschaft willkommen. "Beim nächsten Mal singen wir mit!" versprachen Frau Oberle-Markgraf und Herr Gelbrich. Die anschließende Äußerung "Wir freuen uns, hier zu sein!" wurde mit großem Applaus beantwortet.
Herzlich willkommen an der Didrik-Pining-Schule!

nach oben


SPIEL-SPASS-UND-SPORTOLYMPIADE 2015
Kurz vor den Sommerferien warten die Schülerinnen und Schüler der Didrik-Pining-Schule jedes Jahr voll Ungeduld auf die Spiel-Spaß-und-Sportolympiade. Die gesamte Schule nimmt an dieser Olympiade teil.
Die olympischen Disziplinen sind Spaß am gemeinsamen Tun und Freude an der Bewegung. Fliegende Gummieier, bunte Wäscheklammern und Eimer mit Wasser kommen zum Einsatz und trainieren intensiv die Lachmuskeln.SPIEL-SPASS-UND-SPORTOLYMPIADE 2015 Am Dienstag, den 22.Juli 2015 spielten und lachten alle Kinder der Didrik-Pining-Schule auf dem Sportgelände. Der Förderverein der Schule sorgte in den Bewegungspausen mit Getränken und Obst für Erfrischung. Ein goldener Turnschuh wird je einer Klasse aus jedem Jahrgang verliehen, die Stunden der Bewegungsfreude teilen sich alle Anwesenden.

nach obenVielen Dank an die Organisatorin und den Förderverein!


Sportfest der Didrik-Pining-Schule am 23.06.2015
Sportfest der Didrik-Pining-Schule am 23.06.2015
SPORTFEST DER SPITZENKLASSE
Sportfest der Didrik-Pining-Schule am 23.06.2015
Seit Tagen verfolgte das Organisationsteam des Sportfestes sorgenvoll die Wettervorhersagen für Dienstag, den 23.06.2015. Würde das Sportfest bei trockenem Wetter stattfinden können?
Umso größer war die Begeisterung der Schulgemeinschaft der Didrik-Pining-Schule am Dienstagmorgen, als das Schulleitungsteam verkündete, dass der Sportsgeist der Didrik-Pining-Schule auch die letzten dunklen Wolken vertreiben werde und das Sportfest stattfinden könne.
Mit Bussen machten sich der Schulkindergarten sowie die ersten und zweiten Klassen der Grund- und Förderschule auf den Weg zum Sportgelände von Eintracht Hildesheim. Die Dritt- und Viertklässler beider Schulformen stellten ihre Fitness unter Beweis, indem sie den Weg zu Fuß zurücklegten. Der Gastgeber Eintracht, auch Kooperationspartner der Schule, ermöglichte es den fast 400 Kindern, Platz für Bewegungsaktivitäten aller Art zu finden.

Mit dem Tanz "Düm tek tek" wärmten sich alle Schülerinnen und Schüler vor Beginn der Bewegungsangebote auf.

Im Anschluss gab es 400-m-Läufe für alle Kinder, Bewegungsspiele für den Schulkindergarten und die Jahrgänge 1 und 2 sowie die Durchführung der Bundesjugendspiele für die Jahrgänge 3 und 4 und gemeinsame Fußballspiele.
Das Sportfest zeigte deutlich: Die Didrik-Pining-Schule ist eine bewegte Schule im besten Sinn. Jedes Kind wurde mit Jubeln und Klatschen für sein sportliches Tun gewürdigt. "Das möchte ich wieder machen!"sagten viele Kinder, als sie müde und zufrieden mit dem Bus zurück zur Schule fuhren.
Ein großes Dankeschön an das Organisationsteam des Sportfestes!


nach oben

Projekt "Klasse! Wir singen"
KLASSE! WIR SINGEN
Noch 24 Tage bis zum Konzert!
Jeder, der in diesen Tagen durch die Didrik-Pining-Schule geht, hört aus vielen Klassen fröhliches Singen und herzliches Lachen. Über 300 Kinder der Schule üben seit Beginn des Jahres mit ihren Lehrkräften die Lieder ein, die sie bei dem Projekt "Klasse! Wir singen" in der TUI-Arena in Hannover singen werden.

Täglich singen Kinder vom ersten bis zum vierten Jahrgang mit ihren Lehrerinnen eine bunte Mischung an Liedern. Die Vorfreude auf das gemeinsame Konzert steigt.
Am Samstag, dem 21. Februar werden viele Kinder und Lehrkräfte der Didrik-Pining-Schule um 11.00 Uhr am Konzert in der TUI-Arena Hannover teilnehmen.
Wir freuen uns auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer!
nach oben

Mehr als 100 Kinder der Didrik-Pining-Schule jubeln Ritter Trenk zu

Mehr als 100 Kinder der Didrik-Pining-Schule jubeln Ritter Trenk zu
Trotz Wind und Eiseskälte machten sich am Morgen des 01. Dezember 2014 die gesamte Förderschule Schwerpunkt Sprache sowie einige Grundschulklassen der Didrik-Pining-Schule auf den Weg zum Theater, um die Aufführung "Der kleine Ritter Trenk" anzusehen.

In den vergangenen Wochen wurde der Inhalt des Stückes gelesen und besprochen, szenisch umgesetzt und teilweise in Workshops bearbeitet. Den krönenden Abschluss vieler Unterrichtseinheiten bildete nun der Besuch der Theatervorführung. Mit Begeisterung feuerten die Kinder die Hauptfigur Trenk an, warnten ihn lautstark vor möglichen Gefahren und lachten herzlich über seine Späße.

"Zugabe!" forderten die jungen Theaterbesucherinnen und -besucher am Ende des Stückes energisch. Auf dem Rückweg ließen die Kinder in Gesprächen viele Erinnerungen des Theaterstücks wieder.

Künstlerisch setzten die Kinder nach der gelungenen Vorführung einige ihrer Eindrücke farbkräftig um.
Mehr als 100 Kinder der Didrik-Pining-Schule jubeln Ritter Trenk 
          zu
Der Marktplatz mit Verkaufsständen
Mehr als 100 Kinder der Didrik-Pining-Schule jubeln Ritter Trenk 
          zu
Der gefährliche Drache
Mehr als 100 Kinder der Didrik-Pining-Schule jubeln Ritter Trenk 
          zu
Die Ritterburg
Mehr als 100 Kinder der Didrik-Pining-Schule jubeln Ritter Trenk 
          zu
Der Ehrenkodex eines Ritters
nach oben

Kinder der Didrik-Pining-Schule singen für UNICEF
Kinder der Didrik-Pining-Schule singen für UNICEF Zur Eröffnung des Verkaufs der Advents- und Weihnachtskarten der Kinder­hilfs­organisation UNICEF am 24.11.2014 sangen Kinder der Didrik-Pining-Schule. In den vergangenen Jahren haben verschiedene Klassen der DPS die Eröffnung des Verkaufsstandes in der Sparkasse am Almstor musikalisch begleitet.
In diesem Jahr sang die Klasse 3f das Lied "Wir Kinder haben Rechte" und trug die einzelnen Kinderrechte auswendig vor. Am 20. November 2014 feierte die UN-Kinderrechtskonvention über die Rechte des Kindes ihren 25. Geburtstag.
Mit herzlichem Applaus bedankten sich die Erwachsenen bei den Kindern.
So setzte eine Schülerin der Klasse 3f sich schriftlich und bildlich mit dem Thema Kinderrechte auseinander:
Kinder der Didrik-Pining-Schule singen für UNICEF
nach oben

125 KILOGRAMM !!!
Großartige Spendenbereitschaft zum Erntedankfest 2014

Großartige Spendenbereitschaft zum Erntedankfest 2014

In jedem Jahr sammelt die Schulgemeinschaft der Didrik-Pining-Schule zum Erntedankfest Lebensmittelspenden für den sozialen Mittagstisch der benachbarten Kirchengemeinde "Guter Hirt".
Die Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit der Spenderinnen und Spender war auch in diesem Jahr überwältigend: 125 kg Lebensmitteln konnte eine Klasse der Didrik-Pining-Schule am 02.10.2014 zum Guten Hirten bringen. Eine Woche lang hatten die Drittklässlerinnen und Drittklässler täglich Spenden in allen Klassen der Schule gesammelt.
Voll beladen mit Spenden machten sich Schülerinnen und Schüler der Didrik-Pining-Schule zum Guten Hirten auf. Sie wurden mit offenen Armen empfangen.

Großartige Spendenbereitschaft zum Erntedankfest 2014
Ein herzliches DANKESCHÖN an alle,
die die Aktion durch Spenden unterstützt haben!

nach oben

Auf dem Schulhof tanzen Piraten

HAZ Artikel

Unsere Didrik-Pining-Piraten
Unsere Didrik-Pining-Piraten
Unsere Didrik-Pining-Piraten
Unsere Didrik-Pining-Piraten


Die Jugendbuchwoche 2014

Die Jugendbuchwoche 2014
Die Jugendbuchwoche 2014

Im Mai 2014 fand, wie jedes Jahr, die Hildesheimer Jugenduchwoche statt. An der Didrik-Pining-Schule haben drei Jugendbuchautoren gelesen.

Den Anfang machte am 05. und 07. Mai Wolfram Eicke, der sowohl in den Klassen 1 und 2 als auch in den Klassen 3 und 4 gelesen hat. Seine Lesungen waren eine sehr abwechslungsreiche, teils musikalische Reise, bei der die Kinder begeistert mitgesungen und geklatscht haben.

Am 09. Mai folgten zwei Lesungen von Nikola Huppertz, die für die Kinder des Schulkindergartens und der ersten beiden Klassen aus ihrem Buch "Die kleine Frau Babette und Herr Mann" vorgelesen hat. Dabei hat sie die einzelnen Kapitel so ausgesucht, dass die Kinder den Inhalt des ganzen Buches kennenlernen konnten.

Den Abschluss der Jugendbuchwoche an unserer Schule machte am 16.05. Wolfram Hänel, der für die Klassen 3 und 4 begeisternd und spannend aus seinen Büchern vorgelesen und geduldig die Fragen der Kinder beantwortet hat. Besonders die Geschichte vom Kind, das immer Kopfstand machte, kam bei allen Kindern gut an.

Die Jugendbuchwoche 2014
Die Jugendbuchwoche 2014
Die Jugendbuchwoche 2014
Die Jugendbuchwoche 2014


Didrik-Pining-Schule beim Tag des Sprechens in Bad Salzdetfurth
Tag des SprechensFörderschullehrerInnen der Didrik-Pining-Schule nahmen am Samstag, den 23.06.2012 an der Veranstaltung "Tag des Sprechens" im Kurpark Bad Salzdetfurth teil. Der Sprachheilkindergarten Bad Salzdetfurth organisierte die Veranstaltung, an der sich viele Institutionen, die sich mit Sprache und Sprechen beschäftigen, beteiligten. Der Tag des Sprechens findet am 23.06.2012 an vielen Orten in Niedersachsen statt.

Tag des Sprechens Die Förderschule Schwerpunkt Sprache der Didrik-Pining-Schule stellte ihre Arbeit mit Fotos und Flyern und in persönlichen Gesprächen dar und lud zum Spiel mit der Mäusewurfbude ein.
Vielen Dank an den Veranstalter für die gelungene Organisation!


Die Bremer Stadtmusikanten besuchen die Didrik-Pining-Schule

Unter der Leitung unserer Lehrerinnen Frau Hartje-Schmidt und Frau Jandrei haben einige Kinder der 4. Klassen im Rahmen der Theater-AG das Stück "Die Bremer Stadtmusikanten" aufgeführt. Sie begeisterten das Publikum nicht nur mit schauspielerischer Leistung und tollen Kostümen, sondern auch mit Tanz und Musik.
Ein herzliches DANKESCHÖN für den märchenhaften Ausflug!

Die Bremer Stadtmusikanten besuchen die Didrik-Pining-Schule
Die Bremer Stadtmusikanten besuchen die Didrik-Pining-Schule


Souverän gewinnt die Didrik-Pining Schule das Ball über die Schnur Turnier.
Ball über die Schnur TurnierDie Schulmannschaft der Didrik-Pining-Schule mit ihrem Trainer Semmler gewinnt das diesjährige Ball über die Schnur Turnier souverän.
Nur das erste Spiel gegen die starken Moritzberger war ein Zitterspiel. Denkbar knapp wurde dieses Spiel mit 11:10 gewonnen. Alle anderen Gruppenspiele wurden klar gewonnen. Der Einzug ins Finale entschied die Mannschaft der DPS mit fast 20 Punkten Differenz gegen Ochtersum für sich. Im Finale traf die DPS erneut auf Hohnsen. Doch auch diesmal gewann die DPS gegen einen starken und äußerst fairen Gegner mit 16:12.
Lange hatte es gedauert bis die Didrik-Pining-Schule mal wieder den ersten Platz unter den mehrzügigen Grundschulen belegte.

Klasse 4A von Herrn Semmler gewinnt den Fotowettbewerb der Bürgerstiftung
Fotowettbewerb der BürgerstiftungDie Klasse 4A gewinnt den Fotowettbewerb der Bürgerstiftung. Die Bürgerstiftung Hildesheim rief zu ihrem 10-jährigen Bestehen einen Fotowettbewerb aus. Das Thema hieß "Hildesheim! Hildesheim!"
Hier durfte jeder mitmachen, war doch der Wettbewerb "weltweit" über Internet ausgeschrieben. Die Spontanität und Kreativität der Schüler mit Unterstützung der Eltern: Frau Parchanski, Frau Karagöz, Frau Hagemann und Frau Fahlbusch ließ ein Bild mit fröhlichen Kindern und dem Schriftzug - Hildesheim - entstehen.
Die Siegerehrung fand im Rahmen des Festaktes des 10-jährigen Bestehens der Bürgerstiftung Hildesheim statt. Mit dem ersten Platz des Fotowettbewerbs gewann die Klasse 4A - 300,-- Euro.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!


nach oben


© 2017 Didrik-Pining-Schule. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.
Sitemap   Impressum   Haftungsausschluss/Disclaimer